Bambinispielfest in Wiernsheim

Im Februar nahmen die Bambinis des TSV Mühlhausens am Jugendturnier des TSV Wiernsheims teil. Das mit 14 Mannschaften sehr beliebte Turnier war perfekt organisiert. Es standen zwei Spielfelder und eine kleine Spielstraße bereit, sodass es den Jüngsten in den dreieinhalb Stunden nicht langweilig wurde.

Im ersten Spiel gegen Dillweisenstein konnte man das in den letzten Monaten im Training Gelernte zeigen. Von Beginn an erkannte man die mannschaftliche Geschlossenheit. Die Raumaufteilung und das Freilaufen erinnerte an die Großen. Vor dem eigenen Tor nahm man Mal um Mal den Gegnern den Ball gekonnt ab. Aus der sicheren Verteidigung heraus kam man immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor. Aber erst durch ein Eigentor und ein Tor von Levin konnte man das erste Spiel souverän mit 2:0 gewinnen.

Im zweiten Spiel gegen die Gastgeber vom TSV Wiernsheim verschliefen die TSV Bambinis den Anfang. Folgerichtig musste man einem Rückstand hinterherlaufen. Nachdem man das gewohnte Passspiel aufzog, konnten Noe, Luke und Sebastian das Spiel zum 3:2 Sieg drehen.

Nach einer kurzen Pause stand auch schon das dritte Spiel gegen Korntal an. Die Bambinis der Korntaler waren alle einen Kopf größer und 1-2 Jahre älter als unsere Minikicker. Dies hatte zur Folge, dass man nur an Erfahrung gewinnen konnte.

In den weiteren Spielen ging es jeweils eng her. Dabei konnte man sich gegen Öschelbronn mit 3:1 durch Tore von Levin (2) und Lian durchsetzen. Gegen Niefern stand am Ende nach sehr guter Leistung eine knappe 0:1-Niederlage zu Buche, da man Großchancen nicht nutzen konnte.

Im abschließenden Spiel gegen Münchingen hatte man nochmals das Nachsehen. Auch hier waren die Gegner deutlich älter, sodass man nur noch ein zwei Jahre warten muss, bis man auch gegen die Besten gewinnen kann. Alles in allem wurde deutlich, dass unsere Bambinis schnell dazulernen und
sich technisch und spielerisch deutlich weiterentwickelt haben.