Ein kleiner Jahresrückblick des Mutter-Kind-Turnen

Bereits im Sommer letzten Jahres durfte ich meine Mutter-Kind-Turngruppe kennen lernen.

Ich glaube, wir waren alle neugierig darauf einander kennen zu lernen. So wurde ich sehr herzlich empfangen und fühlte mich sofort gut aufgenommen. Petra, die frühere Übungsleiterin versorgte mich noch mit wertvollen Tipps drum herum. Und so war ich umso aufgeregter als ich nach den großen Ferien die Gruppe, als Übungsleiterin, übernehmen durfte.

Aber vielleicht sollte ich mich erst einmal vorstellen.
Mein Name ist Bianca Flurschütz, ich bin 25 Jahre alt und Physiotherapeutin und wohne in Simmozheim. Ich arbeite sehr gerne mit Kindern zusammen und habe Spaß daran, ihnen Bewegung zu vermitteln und zu zeigen, dass es Freude macht zu Turnen, zu Toben und zu Krabbeln. Gerade in unserer heutigen Zeit ist es sehr wichtig schon die ganz Kleinen zu Bewegung zu animieren.

Die Aufregung der ersten Stunden war schnell verflogen und so folgten einige schöne Turnstunden mit Fingerspielen, Gruppenspielen, Geräteaufbauten und spielerische Eigenaktivität der Kids. An Weihnachten trafen wir uns in der letzten Stunde vor den Ferien nur eine halbe Stunde zum Turnen und anschließendem gemütlichem Beisammensein mit Plätzchen und anderen Leckereien.

Im Januar konnten wir auch, endlich passend zum Wetter, eine Stunde über das Thema Schnee gestalten. Wir machten eine imaginäre Schneewanderung, mit den Tennisbällen einen Schneekugelweitwurf und sangen: ”Es schneit, es schneit kommt alle aus dem Haus…“ um die Wette. Kurz darauf folgte auch schon unsere Faschingsstunde am Rosenmontag, dieses Mal kamen Schmetterling, Marienkäfer, Eule, Bär, Affe und Prinzessinnen sowie Bauarbeiter zum Turnen. Wir spielten mit Luftballons und bunten Bällen und turnten danach wie die Zirkusartisten über Bänke und das Kindertrapez.

Hiermit möchte ich mich auch noch mal ganz herzlich bei den Mamas und auch manchmal Papas oder Omas bedanken. Danke für Eure Hilfe und euer Engagement beim Aufbau und bei der Gestaltung meiner Stunden, ohne Euch wäre das gar nicht möglich. Ich habe sehr viel Spaß mit den Kids und es ist toll zu sehen wie sie sich entwickeln und sich immer mehr zutrauen.

Lieben Dank auch an Ines Thiel-Müller, unsere Abteilungsleiterin, die mir genau wie Petra Rödig, bei Fragen immer zur Seite steht.

Eure
Bianca Flurschütz