Spiele der Aktiven – 28.03.2015

TSV Mühlhausen I – FSV Buckenberg III 1:0

Zum letzten Spiel vor dem Derby in Tiefenbronn am Gründonnerstag empfing man die Gäste vom FSV Buckenberg. Man wollte mit einem Sieg im Rücken am kommenden Donnerstag in die Partie gehen.

Von Beginn an war klar, dass auf dem schlechten Rasenplatz des TSV Hausen kein schönes Spiel zu erwarten war. Dennoch zeigte sich unsere Elf in der Anfangsphase, in welcher man sich mehrere gute Möglichkeiten herausspielte, motiviert. Nach einem Schuss von Manuel Ortlepp, welcher am Aluminium scheiterte konnte auch Semih Erdogdu den plötzlichen Nachschuss nicht im Tor verwerten. Die Gäste kamen immer mehr in Bedrängnis. Nach Foul im Strafraum des FSV Buckenberg gab es Elfmeter für den TSV. Thum scheiterte jedoch am linken Pfosten und man musste mit einem 0:0 in die Halbzeitpause gehen.

Zu Beginn der Zweiten Hälfte zeigte der TSV, wozu er in der Lage ist. Entsprechend der Überlegenheit in den Ersten 15 Minuten der zweiten Hälfte zeigte man dem Gegner seine Grenzen auf. Letztendlich war es in der 55. Spielminute Siegfried Ruck, welcher die Mannschaft mit einem Flachschuss mit dem 1:0 belohnte. Es wurden anschließend noch mehrmals klare Chancen herausgespielt, welche jedoch nicht im Tor untergebracht wurden. Somit blieb es beim 1:0 Heimsieg im ersten Heimspiel des TSV Mühlhausen auf dem Rasenplatz. Die Chancenverwertung muss jedoch zum nächsten Donnerstag noch deutlich verbessert werden.
Es spielten: B. Busser, M. Mihalji, M. Wirth, A. Rust; P. Thum, S. Ruck, M. Ortlepp, R. Necker, E. Muharemi, D. Wirth, S. Erdogdu, D. Preuß, O. Dobler, F. Diana

 


 

TSV Mühlhausen II – SV Huchenfeld II 1:5 (0:2)
4 Elfmeter und 2 rote Karten

In einem am Ende chaotischen und für die Fans unterhaltsamen Spiel empfang man die 2. Garde des SV Huchenfeld bereits am vergangenen Samstag um 15:30 Uhr.

Von Beginn an war man die Mannschaft mit mehr Ballbesitz und Spielanteilen, jedoch vorne nicht clever genug um diese in Tore umzumünzen. Der Gegner machte dies besser und traf erst mit dem Kopf und später mit einem Sonntagsschuss und führte nach 30 Minuten mit 0:2. Kapitän Chris Jäger hatte die Möglichkeit per Elfmeter den Anschluss zu erzielen, traff aber leider nicht ins Netz.

Gefrustet von der vergebenen Chance ließ er sich kurz vor der Halbzeit zu einer Tätlichkeit hinreißen. Aufgrund der ersten roten Karte der Partie, spielte der TSV in Halbzeit zwei nur noch mit 10 Mann. Jetzt musste jeder mehr laufen und man war sogar drauf und dran den Anschluss zu erzielen.Dieser gelang dann auch in der 64. Minute durch Hannes Wagner per verwandelten Handelfmeter. 3 Minuten später konnte der Gegner mit dem 1:3 das Spiel für sich klarmachen. Man versuchte in Unterzahl und mit schwindenden Kräften zwar dagegen zu Halten bzw. den ein oder anderen Konter zu nutzen. Die zweite Rote Karte erhielt in der 83‘ Minute unser Torwart Max Tietzen, der beim Versuch den Gegner vom Ball zu trennen etwas zu spät kam und diesen als letzten Mann im Strafraum zu Fall brachte. Feldspieler Mirco Hönig konnte im Trikot des Torhüters diesen Elfmeter nicht parieren und Huchenfeld erhöhte auf 1:4. Zwei Minuten später konnten die Gäste den 4. Elfmeter des Spiels, über den man streiten kann, zum 1:5 Endstand ebenfalls verwandeln. Den Fairnesspreis mit nun 3 Roten Karten in zwei Spielen gewinnt man in dieser Saison nicht mehr. Es bleibt zu hoffen, dass man in den nächsten Spielen den Zuschauern „spielerisch“ mehr bieten kann und auch wieder punktet!

Mit dabei waren: M. Tietzen (TW), C. Jäger (C), H. Wagner, M. Ortlepp, O. Dobler, S. Renneberg, B. Hasenmeier, F. Diana, Z. Muharemi, D. Gabriel, L. Bellardo, M. Hönig